Zeltlager der TV Kinder

Zeltlager 2019 im Dahner Felsenland

Ende Juli sind wir von Groß Rohrheim aus aufgebrochen um eine tolle Woche im Zeltlager zu verbringen. Ein kleiner Vortrupp startete schon einen Tag früher um die Zelte und die Küche aufzubauen. Und das bei 38 Grad im Schatten. Samstag Nachmittag traf dann der Rest der Gruppe dazu. Der Zeltlplatz war umrahmt von schönen Sandsteinlfelsen und Wald. Hier gab es viel zu entdecken. In der Woche wurden Wanderungen und kleinere Ausflüge gemacht. Montags wanderten wir eine knappe Stunde zur Burg Neudahn und nahmen dort an einer Burgführung teil. Es war interessant zu sehen, wie man früher auf solch einer Burg lebte. Vor allem wurde begreiflich, dass das Leben damals nicht so schön war, wie in manchem Film dargestellt. Die Hitze an diesem Tag war enorm, so dass es zur Belohnung Eis für alle gab. Dienstags ging es dann zum „Säubern“ in das nahe gelegene Schwimmbad. Dieses war fußläufig durch die Sandsteilfelsen gut zu erreichen. Dort genossen wir das sonnige Wetter und hatten Spaß am Rutschen und Plantschen. An einem anderen Tag ging es in ein Erzbergwerk nach Nothweiler, wo wir gut erkennen konnten wie sich die Menschen früher schinden mussten um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch eine  Wanderung zu einer  „Pfälzer Waldhütte“ wurde unternommen. Dort gab es für die müden Wandergesellen eine kleine Stärkung bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten. Ansonsten gab es mehrere Geländespiele, T-Shirt batiken und Abseilaktionen am Felsen. Abends saßen wir ums Lagerfeuer und ließen den Tag ausklingen oder machten Stockbrot. Andere spielten in unserer Schutzhütte bis tief in die Nacht Karten, so war für jeden etwas dabei. Am letzten Abend gab es das legendäre riesige Lagerfeuer mit dem Verbrennen einer alten Couch.
Alles in allem war das Zeltlager im Dahner Felsenland eine sehr gelungene Veranstaltung, die allen -Betreuern und Kindern- gut gefallen hat.
Bei der diesjährigen Kerb gestalteten wir gemeinsam eine Rolle und hatten viel Freude diesen beim Kerbumzug zu präsentieren.

Macht euch selbst ein Bild und fahrt 2020 mit uns mit….

Zeltlager 28.07.-03.08.2018

In 2018 wurden die Zelte in Wiesenbach im Naturpark Neckartal-Odenwald aufgeschlagen.

Zeltlager 29.07.-04.08.2017

2017 ging es in die Rhön auf den Zeltplatz Himmeldunkberg in Oberweissenbrunn.

TV Jugendzeltlager vom 13. -19. August 1016 in Alf an der Mosel

Am Freitag den 12. August 2016 machten sich einige TV Mitglieder mit zwei TV-Bussen auf den Weg nach Alf an der Mosel (Landkreis Cochem-Zell in der Pfalz). Dieser sogenannte „Vortrupp“ fährt immer einen Tag vor offiziellem Beginn des Zeltlagers los, um Zelte und Küche aufzubauen und die Zelteinteilung vorzunehmen.
Als die Pflichten erledigt waren, 20160815_114427wurde die freie Zeit genutzt um sich im angrenzenden Bach eine Abkühlung zu verschaffen. Der erste Abend wurde gemütlich in kleiner Runde am Lagerfeuer verbracht.
Am nächsten Tag um die Mittagszeit machten sich dann die übrigen Kinder und Betreuer auf den Weg nach Alf. Gemeinsam wurde der von den Neuankömmlingen mitgebrachte Kuchen verspeist und der restliche Tag genutzt, um die Gegend um den Zeltplatz herum zu erkunden. Besonders die Kleineren freuten sich auf das abendliche Lagerfeuer, an dem man zusammen Lieder sang, Stockbrot machte oder einfach nur gemütlich plauderte.
Während der gesamten Woche wurde eine Lagerolympiade durchgeführt, bei der alle Kinder sowie auch einzelne Betreuer in 2er-Teams verschiedene Aufgaben zu bewältigen hatten.
Obwohl die Olympiade meist erst in den späten Morgenstunden stattfand, mussten einige Teilnehmer zunächst mit Topfdeckeln geweckt und schließlich aus ihren Zelten geholt werden. Diese Art des Weckens ist eine alte Tradition im TV Zeltlager. Weitere beliebte Tagesaktivitäten waren zum Beispiel Karten oder Baseball spielen, bei schönem Wetter aber auch das Planschen im Bach oder Wasserschlachten. Auch das mitgebrachte Volleyballnetz wurde täglich begeistert genutzt.
20160815_152925
Die schöne Gegend rund um Alf und die Mosel eignete sich gut für kleinere Ausflüge: es wurde eine Bootstour entlang der Mosel gemacht und anschließend die Weinberge hinauf zu einer Aussichtsplattform gewandert, die längste Hängeseilbrücke Deutschlands besichtigt, und eine Tour zur Eisdiele gemacht.

20160817_153154-2

Außerdem stand eine Nachtwanderung auf dem Programm, bei der mit Fackeln und Taschenlampen durch die Dunkelheit gewandert wurde.
Da der Bach nur eingeschränkt zum Sauber werden beitrug, konnten sich die Kids beim Besuch in ein Schwimmbad waschen und nochmal so richtig austoben. Für das leibliche Wohl sorgten einige Betreuer, die täglich kochten und leckere Snacks zubereiteten. Am letzten Tag wurde die Siegerehrung der Lagerolympiade durchgeführt und als Belohnung gab es Süßigkeiten für alle Teilnehmer. Der letzte Abend wurde dann mit einem besonders großen Lagerfeuer eingeleitet. Noch ein letztes Mal hieß es gemütlich zusammensitzen, bevor am nächsten Tag alles wieder abgebaut und sauber gemacht wurde. Die Heimfahrt bekamen einige Kinder gar nicht mehr mit, da sie, erschöpft von der Woche, eingeschlafen waren.

Jugendleiter:

Markus Pietschmann, Wingertstraße 18,
Tel. 0 62 45-29 07 74
handy 0160 96720270

Kommentare sind geschlossen.